Mai 2018

Knaxiade an der Samerberger Grundschule

für Vorschulkinder und Erstklasskinder –

unterstützt von der Sparkasse Samerberg

 

Am 08. Mai hieß es für alle zukünftigen und aktuellen Erstklasskinder: „Dabei sein ist alles!“ Das Projekt „Knaxiade“ wurde von der Sparkasse Samerberg, in Vertretung von Herrn Steinbeißer, initiiert und von den Verantwortlichen in Grundschule und Kindergarten gemeinsam vorbereitet. So trafen sich bei besten Wetterbedingungen alle Kinder im sportlichen Outfit in der Turnhalle der Grundschule. Frei nach dem Motto „Bewegung macht Spaß!“ und dem olympischen Prinzip „Dabei sein ist alles!“ wurde jedes Kind durch seine Knaxiade-Teilnahme zum Gewinner. Ganz ohne Leistungsdruck, aber mit abwechslungsreichen Sportübungen, durften die Kinder 10 verschiedene Stationen sowohl in der Turnhalle als auch auf dem Sportplatz absolvieren. Dabei bildeten 4 Vorschulkinder und 2 Erstklasskinder ein Team, das zusammen im Parcours trainierte. Und das machte riesigen Spaß! Hürdenlauf, Sandsäckchen-Weitwurf mit verschiedenen Zielkartons, im Slalom auf Rollbrettern unterwegs, Hüpf- und Wurf- sowie Kletter- und Balancieraufgaben warteten auf die eifrigen, kleinen Sportler! In der Pause konnten sich alle Kinder mit Getränken, gestiftet von der Sparkasse Samerberg, sowie mit Gesundem von den frischen Obsttellern, die unsere bienenfleißigen Mütter immer so liebevoll herrichten, stärken.

Zum Abschluss überreichte Herr Steinbeißer jedem teilnehmenden Kind eine Medaille sowie eine Teilnehmerurkunde und gratulierte den ehrgeizigen Sportlern zu ihrem fleißigen Einsatz und der sichtbaren Freude an der Bewegung. Am Ende verließen rund 60 sportbegeisterte Kinder die Turnhalle und zeigten mit stolzgeschwellter Brust ihre Medaillen allen kleinen und großen Interessierten.

Mit diesem Projekt wurde wieder ein kleiner Baustein für einen behutsamen Übergang von Kindergarten in die Grundschule gelegt, der den Start der zukünftigen Erstklasskinder im September an der Grundschule bestimmt erleichtern wird!

 

Erstkommunion am 13. Mai 2018

Sieben Samerberger Dirndl und zwölf Buam empfingen in der Kirche „Maria Himmelfahrt“ in Törwang erstmals die heilige Kommunion. Die Vorbereitungen von sieben Gruppenmüttern, von Religionslehrer Michael Ackermann und von Diakon Günter Schmitzberger standen unter dem Motto „…sprich nur ein Wort, so wird meine Seele gesund…“. Beim Gottesdienst mit Pfarrer Robert Baumgartner beschloss Diakon Schmitzberger seine Predigt mit dem Zielsatz: „Immer wenn ich Jesus in der Heiligen Kommunion empfange, schenkt er mir die Kraft, seine Botschaft in meiner Familie, in der Schule und im Alltag zu leben – wenigstens ein bisschen“. Die musikalische Gestaltung übernahm eine Band mit Schulleiterin Astrid Gegenfurtner, mit Klassenleiterin Ariane Neuhauser, mit Organist Jürgen Gieck und mit weiteren Musikerinnen aus der Pfarrei. Am Abend trafen sich die Erstkommunionkinder mit ihren Eltern und mit Diakon Günter Schmitzberger noch zu einer Dank-Andacht mit Segnung der Andachtsgegenstände, dabei bekam jedes Erstkommunionkind noch ein geweihtes Kreuz als Geschenk.

 

Eindrücke von Rainer Nitzsche